ulis_wortreich (ulis_wortreich) wrote,
ulis_wortreich
ulis_wortreich

That makes sense ...

Ärgerlicher als die gesamte Guttenbergaffaire ist für mich das leidige "macht Sinn" in den Überschriften einiger Zeitungen und das soll ein Zitat sein. Denn offensichtlich gehört dieses "macht Sinn" zum sprachlichen Repertoire unserer Kanzlerin! Warum wird die Deutsche Sprache so vergewaltigt? Warum darf die Frau im Amt bleiben, wenn sie nicht mal ihre Muttersprache beherrscht?

"That makes sense" mag völlig korrektes Englisch sein, aber "Das macht Sinn" ist alles andere als gutes Deutsch.

Sinn ist entweder da oder nicht, man kann den Sinn suchen und finden, erkennen und sogar verstehen, aber er lässt sich nicht "machen" wie ein Brot- oder Kuchenteig.

Das ist sinnvoll, das ergibt einen Sinn oder ich sehe einen Sinn darin wären mögliche Alternativen, an die sich wohl kaum noch einer erinnert. Irgendwo zwischen Geiz ist geil und der Apothekenrundschau haben die Deutschen nicht nur ihren gesunden Menschenverstand verloren, sondern auch das Gefühl für ihre eigene Muttersprache.

Bei "macht Sinn" sträuben sich mir jedenfalls die Nackenhaare.
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 2 comments